Spalte 5 - Rosidae - Begegnung mit dem Anderen  14.-15. Oktober 2020 mit Michal Yakir

Seminar in Wessling (München), mit deutscher Simultanübersetzung!

 

 

Rosidae -

es kommte

zu einer

Spaltung des

Weiblichen

und des

Männlichen  


  • Spaltung und Oppostion
  • Herz gegen Verstand, Selbsterkenntnis durch Blockade und Verhärtung
  • Dominanz des Verstandes, Unterdrückung, Kritik und Hierarchie
  • Individualität kommt in dieser Spalte zum ersten Mal zum Vorschein, ist aber leicht unterdrückbar
  • Steifer oder spasmodischer Ausdruck der unterdrückten Emotionen. Zwangsstörungen
  • Beziehungen und Freundschaften: Spaltung im Gegensatz zur Sehnsucht nach Verbindung
  • Vermeidung von Menschen
  • Rigides Verlangen nach Aktivität
  • Aktivität, Arbeit, Weg, einen Zweck erfüllen
  • Willenskraft und Extremitäten

 

Allgemein ist das Thema der fünften Spalte die Spaltung zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen, was zu einer Unterdrückung des weiblichen Elements, der Emotionen und der Intuition führt und zur Herausbildung des Verstandes und der Logik als Mittel, um Selbserkenntnis zu erlangen. Diese Spaltung ermöglicht es, das Anderssein zu erkennen: daher ist ein Hauptanliegen dieser Spalte die Beziehung mit dem Anderen (Vater-Sohn Beziehungen, Verbindung mit dem Vater, Partnerschaft, Paar-Beziehungen, sich mit dem Anderen verbinden und von ihm gemocht werden). Gleichzeitig verstärkt die Spaltung das Männliche und führt zu Problemen mit der Hierarchie, rigider Moral, strenger Religiosität, zur Beschäftigung mit der eigenen Identität und dem Lebensweg, zur Konzentration auf die Arbeit und die Sorge um Regeln und Beschränkungen. Körperlich sind das Herz und die Gliedmaßen mit Stauungs- Lähmungserscheinungen betroffen.

 

Die Wurzel unserer moderenen Welt reichen in die frühe Neuzeit zurück, die von der fünften Spalte repräsentiert wird. Deshalb sind viele Merkmale unseres Lebens, wie die Betonung der Rationalität, die Abhängigkeit von großen Institutionen und die rigiden Gesetze ebenso wie der Aberglaube immer noch getränkt von den damals entstandenen Werten.

 

Ärztlicher Kursleiter: Dr. Joachim Siebenwirth

 

Fortbildungspunkte für das Homöopathie-Diplom beim DZVhÄ und CME Fortbildungspunkte der Bayrischen Landesärztekammer sind beantragt und wurden in den vorhergehenden 12 Seminaren immer bewilligt. Heilpraktiker können UE Punkte geltend machen.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Melden Sie sich gerne jederzeit wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen!